Aufwind

Achtsamkeitstraining und Mitgefühl

Im Alltag Ruhe und Kraft finden

„Das Leben ist keine Talentshow, sondern eine Reise zu dem, der uns liebt.“ Papst Franziskus


Dieser Gedanke lädt uns ein innezuhalten, anzukommen im Hier und Jetzt und einzutauchen in die Liebe Gottes, die uns annimmt, so wie wir sind. Dieses Training ist für Menschen, die eine Woche lang vertiefend in die Achtsamkeits- und Mitgefühlspraxis einsteigen möchten, liebevoll getragen vom klösterlichen Rhythmus der benediktinischen Tradition.

In unserem Alltag verstricken wir uns oft in Gedanken, haben Ängste vor der Zukunft, verlieren uns in der Vergangenheit. In Achtsamkeit lernen wir zur Ruhe zu kommen, mitfühlend da zu sein und in Güte mit dem Menschen, mit dem wir am meisten zu tun haben – mit uns selbst. Wir weiten den Raum um automatisch ablaufende Reiz-Reaktionsmuster zu unterbrechen und Gewohnheiten durch bewusstes Handeln zu ersetzen. Das hilft uns, den Herausforderungen des Lebens mit mehr Ruhe und Klarheit zu begegnen.

„Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen sie zu surfen“, so Jon Kabat-Zinn. Im Vertraut werden mit der Übung der Achtsamkeit und unserer natürlichen Fähigkeit achtsam zu sein, üben wir uns im Balance-Halten auf dem Surfbrett und öffnen unsere Herzen für uns, unsere Mitmenschen und die Kostbarkeit des Augenblicks.

Die Kurspraxis basiert auf Inhalten des MBSR-Achtsamkeitstrainings (Stressbewältigung durch Achtsamkeit, engl. Mindfullness Based Stress Reduction), angereichert mit Übungen aus dem MBCL-(Selbst-)
Mitgefühlstraining
(Mindfulness-Based Compassionate Living).

Den Kern des Trainings bilden die praktischen Übungen, Selbsterfahrung und Kurzvorträge. Das Achtsame Yoga, den Body Scan und geleitete Meditationen gibt es auch für zu Hause in digitaler Form. Es sind keine Vorerfahrungen in der Meditationspraxis notwendig. Um dranzubleiben gibt es die Möglichkeit im Anschluss an das Training an monatlich stattfindenden Auffrischungsabenden (online) und den wöchentlich angeleiteten Metta-Meditationen (metta = liebende Güte, Montag morgens, online) teilzunehmen.

Mehr Informationen zu MBSR und MBCL sowie zur Trainerin finden Sie unter www.salzburg-coaching.at

Wichtig: Die Inhalte eines MBSR- und MBCL-Trainings sind kein Ersatz für psychotherapeutische oder medizinische Behandlung, können diese aber – nach Absprache mit dem/der behandelnden Therapeuten/Therapeutin - sinnvoll ergänzen.

Zur Trainerin:

Alexandra Kreuzeder ist Soziologin, zertifizierte MBSR- & MBCL-Trainerin, Logotherapeutin und NLP-Lehrtrainerin und leitet seit 2008 das Institut Salzburg Coaching. Seit Ostern 2022 lebt sie in St. Gilgen und lebt den klösterlichen Rhythmus des Klosters Gut Aich mit, der sie – wie die Gemeinschaft - tiefgehend trägt. In Kombination mit ihrer langjährigen Zen-Meditationspraxis und in Verknüpfung mit den verschiedenen Disziplinen verbindet sie die Elemente der Achtsamkeit, Mitgefühl, Kommunikation und Sinn auf breiter und fundierter Basis miteinander. Bausteine, die für gelungene Beziehungen, unsere Gesundheit, Wohlbefinden und das Leben unserer Potentiale, eine essentielle Rolle spielen.

Zurück zur Übersicht

Achtsamkeitstraining und Mitgefühl