Unser Seminarprogramm

Die Frucht der Freude

Die Schöpfung zeigt uns auf beeindruckende Weise, was es heißt sich wandeln zu lassen - dank der vier Jahreszeiten, die wir mit ihr erleben dürfen. Intensiver bewusst geworden ist mir dieses Geheimnis an einem bestimmten Apfelbaum neben dem Hildegardzentrum. Im Frühling nahm ich von den Knospen und später von den frischen Blättern. Und in Gedanken kam ich mit dem Apfelbaum ins Gespräch und sagte zu ihm: Wenn ich dir jetzt im Frühling schon Knospen und Blätter nehme, dann wird es wohl im Herbst weniger Früchte geben … Doch meine Vermutung wurde vom Gegenteil überrascht: Es ist August geworden, und der Baum trägt so viele Früchte, dass seine Äste Unterstützung brauchen. Der Apfelbaum wurde mir zum Lehrer und es war, als hörte ich ihn sagen: Wenn du bereit bist, dich immerfort wandeln zu lassen, und wenn du bereit bist, dich an Gott und die notleidenden Menschen hinzugeben, dann wirst du mit reicher Freude, die vom Himmel kommt, beschenkt.

Br. Benedikt Maria Hödlmoser OSB

Liebe Seminargäste,

Wandlungsfähig bleiben, das ist eines der drei Versprechen, das sowohl die Mönche als auch die Oblaten des Klosters ablegen. Unser Seminarprogramm ist unter anderem eine Einladung zu Ihren ganz persönlichen Wandlungs-Erfahrungen. Gerne können Sie sich direkt beim Seminar anmelden. Ihre Anmeldung wird an mich oder die jeweiligen Kursleiter*innen weitergeleitet.

Im Namen der Brüder und aller Referentinnen und Referenten wünsche ich Ihnen gesegnete Seminartage.

Susanne Gross

(Seminarbüro)                                                                                                                                                                                                                 

Kontemplation

Der christlich-mystische Weg Meditations- und Schweigeseminar

Vom Hl. Benedikt heißt es: „Dann kehrte er in seine geliebte Einsamkeit zurück. Allein, unter den Augen Gottes, wohnte er bei sich selbst“

Diesen Wohn-Raum tragen wir in uns. Ein Heiliger Raum, bewohnt von der Göttlichen Wirklichkeit. Dort sind wir ganz bei uns. Aus der Angst und der Atemlosigkeit dürfen wir immer wieder dahin zurückkehren.

Um diesen Raum wahrnehmen zu können, brauchen wir nichts weiter zu tun, als unsere ganze Aufmerksamkeit auf die Gegenwart zu richten. Dieses tiefe Schauen heißt Kontemplation.

Das ist für unseren unruhigen Verstand nicht einfach. Deswegen erlernen Sie bei diesem Seminar eine einfache, alltagstaugliche Meditationsmethode und hören Impulse zu Kontemplation im Alltag, inklusive Skripten.

Wir schweigen während des ganzen Seminares.

Fragen zum Seminar beantworte ich gerne persönlich per E-Mail.

 

Die Seminare sind einzeln buchbar.

Behandlungen im Hildegardzentrum nach Voranmeldung möglich (werden separat verrechnet).

Mag.

Mag. Susanne Gross

  • Theologin, Dipl. Pädagogin
  • Referentin für Spiritualität
  • Ausbildung in systemischer Aufstellungsarbeit und Ontologischer Kinesiologie
  • Meditations- und Exerzitienleiterin
  • Lebens- und Sozialberaterin, Oblatin des Klosters Gut Aich
  • Ausbildungsleitung für Geistliche Begleitung und Meditationsleitung

Zurück zur Übersicht

Kontemplation